irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Sport
Kampf ohne Kopftuch: Haftbefehl gegen iranische Boxerin

Zurück zur Übersicht

ورزش به فارسی

24-jährige Sadaf Khadem bleibt nach historischem Boxkampf in Frankreich

Bordeaux – Eine iranische Boxerin ist aus Furcht vor einer Verhaftung wegen Verstoßes gegen die Kopftuchpflicht nach einem Wettkampf nicht in ihr Heimatland zurückgekehrt. Die 24-jährige Sadaf Khadem und ihr Boxtrainer Mahyar Monshipour entschieden nach dem historischen Kampf in Frankreich, nicht in die Islamische Republik Iran zurückzukehren, wie ihre Pressesprecherin am Mittwoch bestätigte

Per sms über Haftbefehl informiert

Khadem war am Samstag als erste iranische Boxerin zu einem offiziellen Wettkampf angetreten, obwohl es Frauen im Iran verboten ist, an Boxwettkämpfen teilzunehmen. Dem ehemaligen Super-Bantamgewichts-Weltmeister Monshipour, der inzwischen auch die französische Staatsbürgerschaft besitzt, droht den Angaben zufolge ebenfalls die Festnahme im Iran, da er der Komplizenschaft verdächtigt werde. Der 44-Jährige sei über eine SMS über den Haftbefehl informiert worden, sagte die Pressesprecherin.

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at