irani.at
 
 
Werbung auf irani.at
 
 
 

 
 
 
 

Persien/Persische Golf:

 

  ایران/ خلیج پارس
 
 
Zurück zur Persien Übersicht
     

Der Persische Golf ist eine Meeresbucht zwischen dem Iran (Persien) und der arabischen Halbinsel . Über die Straße von Hormuz ist der Persische Golf mit dem Golf von Oman , dem Arabischen Meer bzw. dem Indischen Ozean verbunden. Da gegenüber dem Iran alle übrigen Anrainerstaaten arabisch sind, wird der Persische Golf von denen auch Arabischer Golf genannt. Der Persische Golf ist eine Meeresbucht zwischen dem Iran (Persien) und der arabischen Halbinsel .

Über die Straße von Hormuz ist der Persische Golf mit dem Golf von Oman , dem Arabischen Meer bzw. dem Indischen Ozean verbunden. Da gegenüber dem Iran alle übrigen Anrainerstaaten arabisch sind, wird der Persische Golf von denen auch Arabischer Golf genannt. Europäische Karten aus dem 17. Jahrhundert bezeichnen den Golf auch als "Golf von Bassorah", obwohl die dafür den Namen gebende irakische Stadt Basra gar nicht am Golf liegt.

Die Anrainerstaaten dieses Gewässers sind (im Uhrzeigersinn ) Oman , die Vereinigten Arabischen Emirate , Saudi-Arabien , Katar , Bahrain (auf einer Insel gelegen), Kuwait , der Irak und der Iran ,

In den Persischen Golf mündet der Zusammenfluss von Euphrat und Tigris , der Schatt el Arab .

Die Region um den Persischen Golf ist wegen des Erdölreichtums von geopolitischer Bedeutung.

Der Persische Golf war Schauplatz der drei so genannten Golfkriege.(PDF)

 
Weiterlesen auf: wikipedia.org
Weitere Links: iran-air.de
     
Golfe    
Ein Golf ist eine tiefe Einbuchtung; er ist meist breiter und stärker eingeschlossen als eine Bucht, die normalerweise durch Erosion über lange Zeiträume gebildet wurde und eine sanft geschwungene Küstenlinie aufweist.
Golfe können durch Überflutung eines tief liegenden Landstrichs durch das Meer entstehen. Eine solche Überflutung kann am Rande von Kontinenten infolge eines Anstiegs des Meeresspiegels geschehen, wie etwa beim Gulf of Carpentaria vor Australien. Umgekehrt können sich aber auch Golfe bilden, wenn die Festlandoberfläche abgesenkt oder abwärts gekrümmt wird. Manche tief liegende Gebiete sind die nach unten gedrückten Teilstücke der Erdkruste. Der Golf von Kalifornien und der Persische Golf haben sich über solchen tektonischen Senken gebildet.

Ein sehr stark eingeschlossener Golf hat manchmal über eine Meeresstraße Verbindung zum Ozean oder zum Meer; der Persische Golf ist beispielsweise über die Straße von Hormuz mit dem Golf von Oman und dem Arabischen Meer verbunden.

Form und Beschaffenheit eines Golfs hängen von der jeweiligen Topographie ab. Golfe an zerklüfteten Küstenlinien können eine sehr komplexe Form aufweisen und auch mit mehr als einer Meeresstraße sowie mit anderen Golfen verbunden sein. Eine solche Küstenlinie ist die Südküste von Chile, an der die Bergkette der Anden sich bis ins Meer erstreckt und eine Küstenebene fehlt. Die wie "zerknittert" wirkende Kontur dieser Küstenlinie bildet einen starken Kontrast zu den ausgedehnten Buchten und sanft geschwungenen Golfen an der Küste Argentiniens.
Weiter lesen auf: planetenkunde.de
     
Zurück zur Persien Übersicht
 
 
Nach oben oben
 
 
 

© irani.at - Alle Rechte vorbehalten! Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.
| Über irani.at |Impressum |Site Map |Werbung auf irani.at |