irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Österreich-News:
Trump soll Vergeltungsschlag autorisiert – und wieder abgesagt haben

Zurück zur Übersicht 21.06.2019

Der Iran hat eine US-Drohne abgeschossen und sprach von einer "Botschaft". US-Präsident Trump ortete einen "sehr großen Fehler". In Washington wird befürchtet, man könnte in einen Krieg "stolpern".

Der Konflikt zwischen den USA und dem Iran spitzt sich weiter zu. Die iranischen Revolutionsgarden hätten eine "amerikanische Spionage-Drohne" über der südiranischen Küstenprovinz Hormusgan abgeschossen, berichtete das iranische Staatsfernsehen. Denn: Das unbemannte Fluggerät habe den iranischen Luftraum verletzt. Im iranischen Fernsehen warnten die Revolutionsgarden später vor jeglicher Aggression gegen Teheran, der Abschuss der Drohne sei ein entsprechendes Zeichen. "Das war eine klare und konsequente Botschaft an diejenigen, die unsere Grenzen verletzen wollen", sagte der Chef der Revolutionsgarden, Hussein Salami.

Die US-Armee bestätigte den Abschuss, dementierte aber iranische Angaben, wonach das unbemannte Flugzeug in den iranischen Luftraum eingedrungen war. Tatsache sei vielmehr, dass sich die US-Aufklärungsdrohne "in internationalem Luftraum" über der Straße von Hormus befunden habe, wurde in Washington betont. Drastischer meldete sich US-Präsident Donald Trump auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zu Wort: "Der Iran hat einen sehr großen Fehler gemacht!"

Mehr auf: diepresse.com

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at