irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Rassismusvorwurf gegen Wiener Polizei nach Verkehrskontrolle

Zurück zur Übersicht 21.05.2018

 

 

 

Fahrzeuglenkerin und Beifahrerin kritisieren Amtshandlung, die sie per Facebook-Livestream dokumentierten, als "rassistisch motiviert"

Jane D. und ihre Freundin waren vergangenen Mittwoch auf einer Kinopremiere in Wien gewesen, am späten Abend fuhren sie nachhause. Sie passierten die Urania auf der ganz linken Spur, rechts stand die Polizei, um Fahrzeuglenker zu kontrollieren, erzählt Jane, die anonym bleiben will, dem STANDARD. Sie hielt sich an den Verkehrsfluss, kein anderes Auto stoppte, da die Polizei ja auch eine Spur weiter am rechten Straßenrand postiert war.

Als Jane an der nächsten roten Ampel stehenblieb, stürmten plötzlich vier Polizisten zu ihrem Auto. Sie gibt an, die Hände ruhig am Lenkrad gehabt zu haben, dennoch schlug ein Polizist mehrfach gegen ihr Fenster. Das ist die Version von Jane und ihrer Beifahrerin. Die Polizei sagt, dass sich das Auto "der Anhaltung entzogen" habe, indem dessen Lenkerin nicht auf das Signal der Polizei reagierte – wenngleich Jane nicht beschleunigte und wenige Meter später bei der roten Ampel stehenblieb.

Facebook-Video: "Sie wissen, was in den Staaten passieren würde"

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at