irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Mit Kindern ohne Gas und Strom: Flüchtlinge protestieren
Zurück zur Übersicht

10.07.2017




In einem Haus voller Flüchtlinge in der Maroltingergasse in Ottakring wurden in der vergangenen Woche Strom und Gas abgedreht - trotz der vielen Kinder im Haus. Mit einem Protest auf der Straße wollen die Bewohner auf ihre Not und die Praktiken ihres Vermieters aufmerksam machen.

Ihsan Hamo kann in seiner Wohnung fast nichts sehen. Mit der Taschenlampe seines Handys leuchtet der ältere Mann mit den schlohweißen Haaren und der Brille das vielleicht 15 Quadratmeter große Zimmer aus - ein Zimmer, das gleichzeitig Schlaf-, Wohnzimmer und Küche ist, das winzige Bad ist durch eine Nebentür abgetrennt. Im Schein der Taschenlampe sind zwei Betten zu sehen, die aneinandergereiht sind, davor ein Tisch. Es ist so eng, dass man sich fast nicht bewegen kann. Ein feuchter Geruch hängt in der Luft. Seine Tochter schneidet im Dunklen auf der Küchenzeile etwas mit einem Messer. Was genau, ist nicht zu sehen.

Kochen wird sie es ohnehin nicht können. Denn im gesamten Haus in der Maroltingergasse 73 in Ottakring gibt es seit vergangenem Dienstag kein Gas und keinen Strom. Das heißt, kein warmes Wasser, um sich zu duschen, kein Gas, um zu kochen, kein Licht und keine Möglichkeit, um am Abend fernzusehen. Nur die Toiletten funktionieren - aber auch da, sagen die Hausbewohner, kommt und geht das Wasser.

Mehr auf: diepresse.com

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at