irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Österreich-News:
Mindestens 17 Tote durch Unwetter im Iran

Zurück zur Übersicht 26.03.2019

 

Mindestens 17 Tote durch Unwetter im Iran

Mehr als 70 Menschen wurden durch die schweren Unwetter verletzt. Die Regierung berief eine Krisensitzung ein.

Bei Unwettern und Überschwemmungen in mehreren Teilen des Irans hat es nach amtlichen Angaben mindestens 17 Tote und mehr als 70 Verletzte gegeben. Rettungsteams befürchteten, noch mehr Leichen zu finden. Der Wetterdienst warnte am Montag, dass in den nächsten 72 Stunden zwölf Provinzen von den Überschwemmungen betroffen sein könnten.

Wegen der Unwetter wurden mehrere Inlandsflüge gestrichen, berichtete die Nachrichtenagentur Fars. Am heftigsten waren laut

Mehr auf: www.tt.com

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at