irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Österreich-News:
Maas droht Iran mit zusätzlichem Druck der EU

Zurück zur Übersicht 11.12.2018

Aida Loos

 

Die EU beobachtet die Außenpolitik des Iran laut Heiko Maas mit Sorge. Der Atomdeal werde nur fortbestehen, wenn Teheran sich auch daran halte.

Der Iran muss sich nach Angaben von Bundesaußenminister Heiko Maas auf zusätzlichen Druck der EU einstellen. "Wir werden mit dem Iran darüber reden müssen, wie der Iran sich in Syrien verhält, was das ballistische Raketenprogramm angeht, was Geheimdienstaktivitäten in Europa betrifft", sagte er am Montag bei einem EU-Außenministertreffen in Brüssel.

"Und das wird eine unbequeme Diskussion werden für den Iran, weil wir mit den Dingen, die dort sich entwickeln, hier so nicht einverstanden sind und auch nicht akzeptieren werden, dass das einfach so weiterlaufen wird." Maas spielte damit darauf an, dass der Iran jüngst erneut eine Mittelstreckenrakete getestet hatte. Zudem soll der iranische Geheimdienst angeblich Terroranschläge auf Exil-Iraner in Frankreich und Dänemark geplant haben. Die Regierung in Teheran bestreitet das.

Mehr auf: www.handelsblatt.com

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at