irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Iran warnt IAEA vor Enthüllung von Geheimabkommen

Zurück zur Übersicht 04.08.2015

Burs

Die Forderung des US-Senats sieht Reza Najafi kritisch. Die Offenlegung des geheimen Abkommens sollte laut ihm nicht zur Diskussion stehen.

Reza Najafi (iranischer Botschafter der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA) hat die UN-Organisation davor gewarnt, ihre geheimen Vereinbarungen mit dem Iran öffentlich zu machen. Vor allem sollten sie nicht dem US-Kongress übermittelt werden, sagte Najafi.

Der Botschafter kritisierte die Forderung des US-Senats, über die kürzlich vereinbarte "Roadmap" für die Zusammenarbeit Teherans mit der IAEA informiert zu werden. Diese Vereinbarungen seien definitiv geheim und könnten keinem anderem Land präsentiert werden, sagte Najafi der studentischen Nachrichtenagentur ISNA.

Der Iran habe dies auch gegenüber IAEA-Chef Yukiya Amano klargestellt, fügte er hinzu. Die IAEA wisse, "was es bedeutet, wenn sie das Geheimdokument veröffentlicht", warnte Najafi. Amano sei verpflichtet, keine Einladung eines Parlaments eines anderen Landes anzunehmen.

Amano wird kommenden Mittwoch in Washington Mitglieder des Außenausschusses des US-Senats treffen. Konkret soll es um die Rolle der IAEA gehen, die ihr in der Vereinbarung bei der Überwachung des iranischen Atomprogramms zugedacht ist.

Republikaner bleiben skeptisch

Mehr auf: diepresse.com

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at