irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Österreich-News:
Iran droht mit Ausstieg aus internationalem Atomvertrag nach Wiederaufnahme von Urananreicherung

Zurück zur Übersicht 14.11.2019

 

Nach mehr als vier Jahren reichert der Iran wieder Uran in der Atomanlage Fordo an – und droht mit einem Ausstieg aus dem Atomwaffensperrvertrages

Teheran – Die iranischen Atombehörde (AEOI) hat am Samstag mit der Aufkündigung des Atomwaffensperrvertrages gedroht, sollte das Wiener Atomabkommen nicht vertragsgerecht umgesetzt werden. Der Iran hatte 1970 den internationalen Atomwaffensperrvertrag ratifiziert, der auf eine "friedliche Nutzung" von Kernenergie zielt. Das Wiener Atomabkommen von 2015 sollte nach Zweifeln daran de facto verhindern, dass die Islamische Republik Nuklearwaffen entwickeln kann.

Nach mehr als vier Jahren hatte der Iran zuletzt die Urananreicherung in der unterirdischen Anlage Fordo südlich von Teheran wieder aufgenommen und damit gegen das Wiener Atomabkommen verstoßen. Die Führung in Teheran will damit den Druck auf die nach dem Ausstieg der USA verbliebenen Vertragspartner erhöhen, ihren Verpflichtungen aus dem Atom-Deal nachzukommen.

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at