irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Iran droht USA und Israel nach Anschlag auf Militärparade mit Rache

Zurück zur Übersicht 24.09.2018

 

 

25 Menschen starben bei dem Anschlag. Trumps Anwalt Giuliani sicherte der iranischen Exilregierung Sympathie für einen Regimewechsel zu

Teheran – Bei der Trauerfeier für Opfer des Anschlags auf eine Militärparade hat der Iran seine verbalen Angriffe auf die USA verschärft. Die einflussreichen Revolutionsgarden drohten den Vereinigten Staaten am Montag mit "vernichtender" Vergeltung, nachdem die Teheraner Führung die USA für den Anschlag indirekt mit verantwortlich gemacht hatte. Unter den 25 Todesopfern waren auch zwölf Soldaten der Revolutionsgarde. Der Vize-Chef der Elitetruppe, Hossein Salami, schwor auch dem regionalen Erzfeind Israel Rache: "Unsere Antwort wird vernichtend und verheerend sein", sagte er in einer live im staatlichen Fernsehen übertragenen Rede vor Tausenden Trauernden in der südwestiranischen Stadt Ahwas.

Vertreter der Revolutionsgarden machten Extremisten für die Tat verantwortlich, die von den Golf-Staaten sowie Israel ausgebildet und von den USA unterstützt worden seien. Experten zufolge könnte eine Vergeltung bedeuten, dass die iranische Elitetruppe Raketen auf Rebellengruppen im Irak oder Syrien abfeuert, die als Verbündete der mutmaßlichen Drahtzieher des Anschlags gelten. Nach Angaben des iranischen Geheimdienstministers Mahmud Alawi wurden bereits zahlreiche Verdächtige eine "großen" Netzwerks festgenommen. Einzelheiten nannte er nicht.

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at