irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Österreich-News:
Griechenland setzt Geflüchtete, die bereits auf Lesbos waren, auf Meer aus

Zurück zur Übersicht 09.12.2020


Symbolfotos

Grenzbeamte greifen laut "Spiegel" zu immer brutaleren Methoden bei illegalen Pushbacks. Auch Schwangere und Minderjährige sollen betroffen sein

Lesbos – Griechische Grenzbeamte sollen nun auch bereits auf griechischem Boden angekommene Flüchtlinge festnehmen und zurück ins türkische Meer transportieren, um sie dort auszusetzen. Das deutsche Nachrichtenmagazin "Spiegel" berichtete am Dienstag von einer Gruppe von 18 Flüchtlingen, darunter Minderjährige und Schwangere, die auf zwei kleinen aufblasbaren Rettungsflößen im Meer zurückgelassen worden seien. Eine Analyse von Fotos, Videos und Geodaten habe ergeben, dass zumindest drei Geflüchtete gesichert zuvor auf Lesbos waren, also griechischen Boden betreten hatten.

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at