irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Flüchtlinge: 40 Prozent stellen religiöse Gebote über Gesetze
Zurück zur Übersicht

23.01.2017

Die Liebenden von Balutschistan

Der ÖVP-Politiker drängt auf ein neues Integrationspaket

81 Prozent sind für Befolgung religiöser Kleidervorschriften. 900 Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak für Studie befragt

Wien – Integrationsminister Sebastian Kurz (ÖVP) hatte drastische Zahlen im Gepäck. Eine davon: 40 Prozent der aus Syrien, Afghanistan und dem Irak kommenden Flüchtlinge würden religiöse Gebote über staatliche Vorschriften stellen, verriet Kurz am Montag anlässlich der Integrationskonferenz "Vienna Future Talks".

Diese Zahl gehört zu den vorläufigen Ergebnissen einer neuen Studie, die die Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW) im Auftrag des Integrationsministeriums durchgeführt hat. Demnach halten 90 Prozent der Befragten Demokratie für die ideale Staatsform, 82 Prozent sind für die Gleichberechtigung von Mann und Frau. Auf der anderen Seite sprechen sich 81 Prozent für die Befolgung religiöser Bekleidungsvorschriften in der Öffentlichkeit aus. 37 Prozent der Befragten wünschen sich getrennten Turn- und Schwimmunterricht und 18 Prozent einen getrennten Religionsunterricht – genauso viele lehnen eine Berufstätigkeit der Frau eher ab.

80 Prozent der Befragten männlich

Die ÖAW hat für die Studie im Sommer und Herbst 2016 rund 900 volljährige Flüchtlinge aus Syrien (43 Prozent), Afghanistan (37 Prozent) und dem Irak (20 Prozent) durchgeführt.

Etwa 80 Prozent davon waren männlich.

61 Prozent der Befragten, so die Studie, stuften sich als religiös ein; 28 Prozent gaben an, fünfmal am Tag oder öfter zu beten; nur zwei Prozent gehören keiner Religionsgemeinschaft an. Was das Zusammenleben mit anderen Religionen betrifft, bewerten das 83 Prozent der Flüchtlinge als durchwegs positiv.

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at