irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Iran-News:
Aus 3-G wird 2-G: Überall dort, wo bislang 3-G galt - Ab 08.11.

Zurück zur Übersicht 08.11.2021

Aus 3-G wird 2-G: Überall dort, wo bislang 3-G galt, haben nur noch geimpfte und genesene Personen Zutritt. Dies gilt für:

körpernahen Dienstleistungen,

  • Gastronomie, Nachtgastronomie, Weihnachtsmärkte, Hotellerie und ähnliche Settings,
  • den Kulturbereich (Theater, Kinos und Opern, nicht aber Museen),
  • Sport und Freizeiteinrichtungen
  • Besuche in Krankenhäusern und Alten- und Pflegeheimen, davon ausgenommen sind etwa Besuche im Rahmen der Palliativ- und Hospizbegleitung oder die Begleitung bei der Geburt. In geschlossenen Räumen ist zusätzlich eine FFP2-Maske zu tragen.

Übergangsfrist bis 6.12.2021: Bis dahin ist der Zutritt auch mit Erstimpfung und zusätzlichem PCR-Test möglich.

Arbeitsplatz: Grundsätzlich gilt die 3-G-Regel, in besonders sensiblen Bereichen werden strengere Regeln vorgeschrieben.

  • Mitarbeiter:innen in der Nachtgastronomie und von Großveranstaltungen (ab 250 Teilnehmer:innen), die weder geimpft noch genesen sind, können auch einen gültigen PCR-Test vorweisen. Nur PCR-getestete Personen müssen aber zusätzlich eine FFP2-Maske tragen.
  • Für Mitarbeiter:innen in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen gilt dieselbe Regel. Nur getestete Personen müssen also eine FFP2-Maske tragen. Darüber hinaus ist in diesem Setting für geimpfte und genesene Personen ein Mund-Nasen-Schutz vorgeschrieben.

Antikörpertests sind nicht mehr als G-Nachweis gültig.

Für Veranstaltungen gilt:

  • Mehr als 25 Teilnehmer:innen: 2G-Pflicht
  • Mehr als 50 Teilnehmer:innen: Anzeigepflicht bei der Bezirksverwaltungsbehörde bis 1 Woche vor der Veranstaltung, Ernennung eines/einer COVID-19-Beauftragten, Erstellung eines Präventionskonzepts
  • Mehr als 250 Teilnehmer:innen: Bewilligung durch Bezirksverwaltungsbehörde erforderlich

Generelle FFP2-Maskenpflicht im gesamten Handel, in Museen und Bibliotheken – überall dort, wo kein G-Nachweis vorgeschrieben ist.

Hochrisikoerlass und damit Ausreisekontrollen fallen weg.

Grüner Pass:

  • Gültigkeit für neun Monate nach der 2. Impfung, danach braucht es eine 3. Dosis für ein gültiges Zertifikat (tritt am 6.12.2021 in Kraft).
  • Für Janssen-Geimpfte gilt ab 3.1.2022: Es braucht eine 2. Dosis für einen gültigen Grünen Pass.

Kinder und Jugendliche: Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der G-Nachweispflicht ausgenommen und müssen somit kein Testergebnis vorweisen. Für Kinder und Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren (schulpflichtiges Alter) gilt: Der Ninja-Pass wird dem 2-G-Nachweis gleichgestellt und gilt daher auch als Zutrittsnachweis fürs Restaurant, Kino oder Seilbahnen. Nach Beendigung des neunten Schuljahres müssen auch Jugendliche über einen 2-G-Nachweis verfügen, um 2-G-Settings betreten zu dürfen.

Stufen-Plan für die Bekämpfung der Corona-Pandemie

Die bundesweiten Corona-Regelungen werden abhängig von der Anzahl der mit COVID-19- Patient:innen belegten Intensivbetten in den Krankenhäusern festgelegt:

  • Stufe 1: Bei einer Auslastung von 200 Intensivbetten, gelten die folgenden Maßnahmen:
    • Antigen-Tests sind nur mehr 24 Stunden ab Testabnahme gültig.
    • An Orten des täglichen Bedarfs (Lebensmitteleinzelhandel einschließlich Verkaufsstätten von Lebensmittelproduzent:innen sowie Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmitteln, Apotheken, Banken, Post, öffentliche Verkehrsmittel) ist eine FFP 2-Maske verpflichtend.
    • Die 3-G-Regel gilt bei Zusammenkünften bereits ab 25 Personen.
    • Verschärfung der Kontrolle der geltenden Maßnahmen.
  • Stufe 2: Nach Überschreitung von 300 belegten Intensivbetten, treten nach 7 Tagen folgende Maßnahmen in Kraft:
    • In der Nachtgastronomie z.B. Diskotheken, Clubs, Après-Ski-Lokale und Tanzlokale), und bei Zusammenkünften mit mehr als 500 Teilnehmer:innen mit nicht ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen z.B. Hochzeits-, Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern), haben nur mehr geimpfte und genesene Personen Zutritt (2-G-Regel).
    • Für Personal in 2-G-Settings gilt: Mitarbeiter:innen, die weder geimpft oder genesen sind, müssen ein aktuelles, negatives PCR-Testergebnis vorweisen und bei unmittelbarem Kund:innenkontakt zudem FFP 2-Maske tragen.
    • Antigentests mit Selbstabnahme („Wohnzimmertests“), Point of Sale Tests sowie Antikörpertests sind als Nachweis im Sinne der 3-G-Regel nicht mehr zulässig.
  • Stufe 3: Nach Überschreitung von 400 belegten Intensivbetten, treten sofort folgende Maßnahmen in Kraft: Es kommt zu einer Ausweitung der Zugangsbeschränkungen. Überall, wo derzeit die 3-G-Regel gilt, haben künftig nur mehr geimpfte und/oder genesene Personen bzw. Personen, die einen negativen PCR -Test vorweisen können, Zutritt.

Quelle: Sozialministerium

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at