irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /Österreich-News:
Reise mit Nebenwirkungen: Corona-Verdacht bei Schallenberg-Delegation

Zurück zur Übersicht 27.02.2020

Ein Mann sitzt nach dem Iran-Besuch des Außenministers mit typischen Symptomen des Coronavirus im Wiener Kaiser-Franz-Josef-Spital im Isolationszimmer.

Der Besuch des Außenministers erscheint nun nicht nur aus diplomatischer Sicht bemerkenswert. Denn der KURIER erfuhr: Der Mann, der am Donnerstag wegen Coronavirus-Symptomen ins Kaiser-Franz-Josef-Spital in Wien eingeliefert worden ist, war ein Mitglied der Schallenberg-Delegation. Mehr auf: kurier.at

Ein Mitglied der Iran-Delegation von Außenminister Schallenberg (ÖVP) soll nach der Rückkehr aus Teheran unter Corona-Verdacht stehen.

ÖVP-Außenminister Alexander Schallenberg war am Wochenende mit einer Delegation auf Staatsbesuch im Iran. Ein Mitglied der österreichischen Delegation soll sich derzeit wegen Verdacht auf Coronavirus-Infektion im Kaiser-Franz-Josef-Spital in Quarantäne liegen, berichtet der "Kurier". Mehr auf: heute.at

Die Flucht aus der Corona-Falle im Iran

Plötzlich überschlugen sich in Teheran die Hiobsbotschaften: Eine Fluggesellschaft nach der anderen stellt wegen Corona-Alarm den Linienverkehr mit dem Iran ein. Der Rückflug der Delegation rund um Außenminister Alexander Schallenberg nach Wien hing in der Luft: Was geht noch, was geht nicht mehr?

Nachbarstaaten schließen die Grenzen. Wochenlanger unfreiwilliger Aufenthalt in Teheran nach Art des chinesischen Wuhan wäre kein Traumurlaub. Ein Gerücht verbreitet sich: Die Linie nach Doha im Emirat Katar sei noch offen. Mehr auf: krone.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at