irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Schubhäftling: Brand in Polizeianhaltezentrum aus Protest gelegt

Zurück zur Übersicht 16.09.2018

 

 

Die Suizidtheorie wurde nach der Befragung des Häftlings unwahrscheinlich.

 

Nach dem Brand im Wiener Polizeianhaltezentrum (PAZ) am Hernalser Gürtel, bei dem sechs Schubhäftlinge in der Nacht auf Samstag verletzt worden waren, sind vier bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das sagte eine Sprecherin des Wiener Krankenanstaltenverbundes (KAV) am Sonntag zur APA. Einer befindet sich noch auf einer Intensivstation, ein weiterer auf einer Normalstation.

In Lebensgefahr ist keiner der Schubhäftlinge mehr. Einer der sechs konnte bereits kurz einvernommen werden. Der 31-Jährige gab dabei an, dass er und seine Mithäftlinge das Feuer aus Protest gelegt hätten. Der am Freitag gegen 22.30 Uhr ausgebrochene Brand in einer Zelle im ersten Stock des PAZ hatte einen Großeinsatz von Polizei, Berufsfeuerwehr und Berufsrettung ausgelöst. Die sechs Männer - fünf Afghanen und ein Iraner, 18 bis 33 Jahre alt und alle in Schubhaft - hatten auf einem DIN-A5-Zettel eine Art Erklärung auf Deutsch verfasst. Sie beklagten ihre Perspektivlosigkeit wegen der drohenden Abschiebung.

Mehr auf: diepresse.com

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at