irani.at
 
 
Webdesign, Grafikdesign & Programmierung

Link /News:
Brand in Anhaltezentrum: U-Haft für Schubhäftlinge verlängert

Zurück zur Übersicht 02.10.2018

 

 

Den Schubhäftlingen werden versuchter Mord und vorsätzliche Gemeingefährdung vorgeworfen

 

Wien – Die sechs Schubhäftlinge, die vor zwei Wochen in ihrer Zelle im Wiener Polizeianhaltezentrum (PAZ) am Hernalser Gürtel mutmaßlich Feuer gelegt und dabei schwere Verletzungen davongetragen haben, befinden sich weiter in Untersuchungshaft. Das sagte die Sprecherin des Landesgerichts, Christina Salzborn, am Montag der APA.

Fluchtgefahr als Grund für Untersuchungshaft

Die sechs Männer im Alter von 18 bis 33 Jahren, fünf Afghanen und ein Iraner, wurden wegen versuchten Mordes und vorsätzlicher Gemeingefährdung angezeigt. Ersteres, da laut Staatsanwaltschaft Wien zumindest ein bedingter Tötungsvorsatz angenommen werden könne. Seit 16. September sind die Verdächtigen in U-Haft, Gründe dafür seien Flucht- und Tatbegehungsgefahr.

Die Männer hatten in der Zelle einen Brief hinterlassen, in dem sie ihre Perspektivlosigkeit beschrieben. Zwei der sechs hatten zum Zeitpunkt des Brands einen Abschiebetermin

Mehr auf: derstandard.at

Zurück zur Übersicht

Nach oben

© irani.at (seit 2003)- Alle Rechte vorbehalten!
Mit der Nutzung dieser Website erkennen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

| Über irani.at |Impressum |Werben auf irani.at |

 
irani.at